Pflanzen für den Wintergarten

 

Als Wintergarten bezeichnet man einen umbauten Raum, dessen äußere Begrenzungen zum größten Teil aus Glas bestehen. Ist der Wintergarten korrekt konzipiert, sorgt der Glashauseffekt für ein nahezu autarkes Raumklima. Dieser Glashauseffekt ist nicht zu verwechseln mit dem atmosphärischen Treibhauseffekt, bei dem Treibhausgase in der Atmosphäre Einfluss auf die Temperaturen am Boden nehmen. Um einen optimalen Glashauseffekt zu erhalten müssen die größten Glasflächen Richtung Süden ausgerichtet sein.

Wintergarten Typen
Um die Pflanzen für den Wintergarten bestimmen zu können, ist es wichtig zu wissen, um welchen Typ Wintergarten es sich handelt. Wärmetechnisch betrachtet unterscheidet man drei Typen:

– Kalter Wintergarten
Er dient zur Überwinterung von nicht winterfesten Pflanzen. Er wird nicht beheizt nur Frost frei gehalten, bis zu einer maximalen Temperatur von 12°C.

– Mittelwarmer Wintergarten
In der Heizperiode werden diese Wintergärten auf 12-19°C beheizt.

– Warmer Wintergarten oder Wohn-Wintergarten
Hier herrschen Raumtemperaturen über 19°C.

Bepflanzung
Ausschlaggebend für die Bepflanzung eines Wintergartens ist der Typ. Da nicht alle Pflanzen die gleichen Temperaturbedingungen vertragen und auch mögen. Bei einem Wintergarten handelt es sich nicht um ein Gewächshaus mit konstanter Temperatur und Klima. Im Winter herrschen hier starke Temperaturschwankungen. Diese Fakten müssen bei der Pflanzenwahl berücksichtigt werden. Die kalten Wintergärten dienen tatsächlich nur als Überwinterungsquartier der lieb gewonnenen Kübelpflanzen des Sommers. Die mittelwarmen und warmen Wintergärten, sind die, die auch das ganze Jahr über mit Pflanzen versehen sind. Nicht jede Pflanze mag die starken Temperaturschwankungen und es gibt auch wiederum Pflanzen die eine höhere Luftfeuchtigkeit bevorzugen. Beliebte Pflanzen sind Zitrusgewächse, Kamelien und Euphorbien. Auch eine Gemüsebepflanzung im Wintergarten ist gut möglich.
Tropische Gewächse sind für Wintergärten nicht geeignet. Sie benötigen Tag und Nacht, ob Sonne oder Schatten eine konstante Temperatur von ca. 20°C, die eher dem Wohnklima entspricht. Subtropische Pflanzen hingegen sind bestens geeignet. Der natürliche thermische Rhythmus stellt die besten Lebensbedingungen für sie da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *